Arten von Saunaofen

Jede Sauna benötigt einen Saunaofen – Das steht schon mal fest!

Der Saunaofen lässt sich zu Recht als das Herz jeder Sauna bezeichnen, denn er erzeugt die Wärme, welche für das wohltuende Wellness-Erlebnis essenziell ist. Für private Saunen im Haus ist es zu empfehlen, den Ofen möglichst in der Ecke der Saunakabine aufzustellen, um möglichst viel Platz zu sparen. Zudem können die Holzbänke dann um ihn herum angeordnet werden, so dass die Wärme überall hin gelangt. Wie viel Heizleistung ein Saunaofen benötigt, hängt von der jeweiligen Größe der Saunaanlage ab, weiterhin werden Saunasteine als Energieträger verwendet. Diese sind dazu in der Lage, die Wärme zu speichern und geben sie nach und nach ab. Wir zeigen welche Varianten es von den Saunaöfen es auf dem Markt gibt.

Es gibt vier verschiedene Varianten des Saunaofens:

Saunaofen Varianten

Es gibt vier Varianten vom Saunaofen – Holz, Elektro, Gass und Bio

Der Holzsaunaofen wurde bereits in den finnischen Saunen verwendet. Es ist die bekannteste Form eine Sauna auf die richtige Temperatur zu bringen. Geheizt wird mit trockenem Holz, einen schönen Nebeneffekt ist das knistern des Holzes. beachten muss man hierbei, das dieser Saunaofen einen Schornstein benötigt.

Der Elektrosaunaofen wird im Haus an die Elektroinstallation angeschlossen und wird per Strom versorgt. Dieser Saunaofen wird in den heimischen Saunen am häufigsten eingesetzt. Da er praktisch Wartungsfrei und alle Sicherheitsmaßnahmen erfühlt.

Bei dem Gassaunaofen hat man die größten Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, es benötigt eine Rauchgasführung und eine sichere Belüftung. Der Vorteil bei diesem Saunaofen Variante ist, das es sehr schnell aufheizt und durch die komfortable Steuerung kann die exakte Temperatur eingestellt werden.

Die letzte Variante ist der Biosaunaofen, hier lässt es sich sehr schön die Luftfeuchtigkeit und Temperatur separat einstellen.


2 Kommentare

  1. Guten Tag, vielen Dank für die aufschlußreiche Website.
    Wir suchen ein Saunaofen für unsere Außensauna. Empfohlen wurden uns 8kw.
    Die Frage ist welcher Saunaofen ist am besten geeignet, Gas, Strom, plug&play? Wir hätten eine normale Steckdose ohne Starkstrom.
    Wir möchten möglichst die einfachste und günstigste Variante.
    Könnten Sie uns eine Empfehlung geben?

    Vielen Dank
    Anna Kreuder

    • Hallo Frau Kreuder,

      wir können Ihnen den SAWO Scandia Mini Saunaofen empfehlen. Dieser benötigt keinen Starkstrom. 3,6 Kilowatt und verbraucht deswegen auch nur wenig Strom. Kann bis zu einer Saunagröße von 5 m³ verwendet werden. Mit einem preis von etwa 200 Euro gehört er auch zur günstigen Variante.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*