Startseite » Sauna » Trotz Erkältung und Krankheit in die Sauna

Trotz Erkältung und Krankheit in die Sauna

Das Immunsystem und die Abwehrkräfte durch das saunieren stärken.

Das Immunsystem und die Abwehrkräfte durch das saunieren stärken.

Viele Leute gehen in die Sauna nicht nur zum entspannen sondern beugen mit dem saunieren gegen kleinere Krankheiten vor. In der kalten Jahreszeit kann die Erkältung es einen schon schneller erwischen. Durch das regelmäßige saunieren trainiert man das Immunsystem. Den im Innenraum ist es trocken und das Klima ist überheizt, im Freien herrscht dagegen genau das Gegenteil, die Luft ist kalt und nass.

Bei Erkrankung in die Sauna?

Was tun, wenn es einen doch erwischt hat, darf man dann trotzdem saunieren? Bei leichten kratzen im Hals oder etwas frösteln kann ein Saunagang einem sehr gut tun. Ein Saunagang kann dann mit einem schönen warmen Bad verglichen werden. Aufpassen sollte man dann aber trotzdem, wenn man sein Körper zu sehr belastet kann die Erkältung erst recht ausbrechen, wer die Möglichkeit hat, sollte in eine Bio Sauna saunieren, hier werden die Schleimhäute nicht so stark belastet.

Nach dem saunieren sollte man sich in den Ruheraum begeben und den Körper selber abkühlen lassen, eine kalte Dusche wie gewohnt sollte hier verhindert werden. ins Freie sollte man erst gehen, wenn der Köper wieder die normale Temperatur erreicht hat. Hier gibt es ein weiteren Artikel zum Thema trotz Krankheit in die Sauna.

Bei Fieber in die Sauna?

Bei Fieber sollte man die Sauna auf jeden Fall meiden. Weil die zu hohe Temperatur eine sehr große Belastung für den Körper ist. Die Bakterien und Keime vermehren sich in der heißen Luft noch schneller und bewirken genau das Gegenteil, was man bei einem Saunagang eigentlich erreichen will, deswegen ist das saunieren bei Fiber ein absolutes tabu.

Weiterhin kann es passieren das der Kreislauf bei Fieber in der Sauna einbrechen kann und man dadurch ohnmächtig werden kann.

Wann kann man wieder in die Sauna?

Erst wenn das Fieber oder Husten abklingen, sollte man wieder sehr vorsichtig mit dem saunieren starten. Empfohlen wird hier eine heiße Dampfsauna oder Biosauna, denn die niedrige Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit tun den geschwächten Körper gut. Grund dafür ist das eine höhere Luftfeuchtigkeit das Abhusten des Schleims erleichtern und macht das Atmen durch das erwärmen der Atemwege angenehmer. Man sollte während der Erkältung sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Ganz wichtig für die Erholung und Generierung sind die Ruhezeiten zwischen dem saunieren, die sollten unbedingt eingehalten werden.

Fazit

Die regelmäßigen Besuche einer Sauna kann Erkältungen vorbeugen, zusätzlich werden die Abwehrkräfte mit viel frische Luft und Bewegung gestärkt. Zusätzlich sollte man darauf achten das man sich Gesund ernährt, ausrechend Vitamine zu sich nimmt, viel trinkt und gut schläft. Sollte es einen dann doch erwischt haben, sollte man auf seinen Körper hören und ihn sich erholen lassen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*