Startseite » Sauna » Finnische Sauna oder Dampfbad

Finnische Sauna oder Dampfbad

Finnische Sauna oder Dampfbad

Entspannen in der finnischen Sauna oder im Dampfbad

Für die eigene Sauna daheim muss man sich für eine Sauna Variante entscheiden. Es gibt einige unterschiedliche Sauna-Variationen, ob für zuhause oder im Sauna-Club.

Was sind die unterschiede zwischen Finnische Sauna und Soft-Dampfbad, oder Kräuter-Dampdbad?

Eins im Vorfeld, es gibt nur ein Unterschied, alle drei Variationen sind für das saunieren gut und geeignet. Hier kommt es auf die Vorlieben an.

Finnische Sauna

In der finnische Sauna herrschen hohe Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit dagegen wird sehr niedrig gehalten. Die geringere Luftfeuchtigkeit kann durch unterschiedliche Saunaaufgüsse angehoben werden, wodurch die Hitze in der Saunakabine größer wird. Dies ist aber nur eine gefühlte Temperatur Erhöhung.

  • Hohe Temperatur = ca. 80 °C bis 100 °C
  • Sehr niedrige Luftfeuchtigkeit = ca 15 %

Soft-Dampfbad

Bei dem Soft Dampfbad ist die Temperatur niedriger und die Luftfeuchtigkeit dafür um einiges höher als bei der finnischen Sauna. Bei dieser Variante, dem Soft Dampfbad lässt es sich länger saunieren und genießen. Wodurch es auch zur der schonenden Variante gehört.

  • Niedrige Temperatur = ca. 50 °C
  • Hohe Luftfeuchtigkeit = ca. 50 %

Kräuter Dampfbad

Beim Kräuter Dampfbad ist die Temperatur noch etwas niedriger und die Luftfeuchtigkeit noch einwenig höher als beim Soft-Dampfbad. Zusätzlich werden Öle, und der Kräuterduft beim verdampfen in der Saunakabine sorgfältig verteilt.

  • Sehr niedrige Temperatur = ca. 40 °C
  • Sehr hohe Luftfeuchtigkeit = ca. 60 %

Fazit

Am besten man testet diese verschiedene Sauna-Variationen (Finnische Sauna oder Dampfbad) in einem Sauna-Club, damit man selber entscheiden kann, was einem mehr liegt und was angenehmer für einen ist (Tipps und Ratgeber).


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*